Was sie über Kunstnägel wissen sollten, damit Sie dauerhaft schön bleiben.

Vor einem Termin

Zur Verwendung von Handcremes oder Pflegestiften, etc.

  • Verwenden Sie bitte vier Stunden vor einem Termin keine Handcreme oder Pflegestift mehr. Die Inhaltsstoffe können einen negativen Einfluss auf die unverarbeiteten Arbeitsmaterialien haben (insbesonders deren Haftung auf dem Naturnagel) und somit die Haltbarkeit der Gel-Nägel verkürzen.
  • Heißes Wasser lässt den Naturnagel aufquellen und kann deshalb ebenso zu Problemen bei der Haftung führen.

Welche Werkzeuge zur Unterhaltspflege sind für Kunstnägel geeignet?

  • Kürzen Sie Ihre Nägel bitte nicht mit einer Schere oder einer Metallfeile. Hierzu verwenden Sie bitte ausschließlich eine Sandblattfeile, die Sie bei mir erhalten können.
  • Bei Rissen oder Liftings bitte nicht selbst kleben, bestenfalls direkt einen Reparaturtermin mit mir vereinbaren.
  • Schmutz unter und auf den Kunstnägeln können Sie mit einer weichen Nagelbürste entfernen.

Nach einem Termin

Was kann zu Einschränkungen der Haltbarkeit führen?

  • Bitte vermeiden Sie den überflüssigen Gebrauch von, und dauerhaften Kontakt zu Wasser, insbesondere Salzwasser. 
  • Übermäßige Sonneneinstrahlung kann das Material schneller ermüden, sprich brüchig werden lassen.
  • Verwenden Sie ausschließlich Nagellackentferner der frei von Aceton ist.
  • Um die Haltbarkeit und das Aussehen der Nägel zu erhalten, empfehle ich, diese im Abstand von 3 bis 4 Wochen auffüllen zu lassen.
  • Zwischendurch können Sie regelmäßig Pflegeöl einmassieren und die Hände eincremen, um die Nagelhaut und das Nagelbett gesund und geschmeidig zu halten.
  • Bitte teilen Sie mir mit, falls Sie Medikamente einnehmen müssen oder eine Schwangerschaft besteht, da dies zur Beeinträchtigung der Haltbarkeit führen kann.

Was ist im Alltag zu beachten?

  • Sie sollten die Länge Ihrer Nägel so bestimmen, dass sie bei Ihrer Tätigkeit in Arbeit und Freizeit nicht hinderlich sind.
  • Bitte benutzen Sie Haushaltsreinigungsmittel nur mit Handschuhen, da diese die Nägel beschädigen können.
  • Benutzen Sie Ihre Nägel nie als Werkzeug. Ein künstlicher Nagel ist zwar stabiler, aber dennoch nicht unverwüstlich.
  • Ein weit herausgewachsener Nagel verliert seine Stabilität, das Gel verliert seine Haftung und die Verletzungsgefahr steigt.
  • Die Kunstnägel MÜSSEN ab einem bestimmten Belastungsgrad abbrechen, da der Naturnagel sonst beschädigt wird. Außerdem kann es sonst sehr schmerzhaft sein.